Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Eine Seite zurück
Zur Startseite
E-Mail
Zur Anmeldung
Priestewitz
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles

 

Hinweis zu Baugrunduntersuchungen für das Eisenbahnprojekt Kottewitz - Weinböhla

 
 

Gemeinderatssitzung

Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Mittwoch, dem 04.08.2021, um 19 Uhr im Gebäude der Feuerwehr Böhla-Bahnhof, Poststraße 11a, Gemeinschaftsraum, statt.

Dazu laden wir alle Einwohner unserer Gemeinde herzlich ein.

Wichtiger Hinweis:
Die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht überall dort, wo der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann (z.B. beim Betreten bzw. Verlassen des Versammlungsraumes).


Tagesordnung

I.

1.

2.

3.


4.




Öffentlicher Teil

Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Bestätigung der Tagesordnung

Beratung und Beschlussfassung zur 1. Änderung des Flächennutzungsplans Strießen (seit 01.01.1999
Gemeinde Priestewitz) (Billigungs- und Offenlegungsbeschluss zum 2. Entwurf)

Beratung und Beschlussfassung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan ,,Photovoltaikanlage Medessen‘‘
(Billigungs- und Offenlegungsbeschluss zum 2. Entwurf)



 
 

Vorhaben:
Errichtung Gehweg Dorfstraße in 01561 Priestewitz OT Strießen

Logo LEADER

Am 18.09.2020 reichte die Gemeinde Priestewitz dieses Vorhaben zur Prüfung und Erteilung des positiven Votums beim Dresdner Heidebogen ein. Das positive Votum des Koordinierungskreises wurde uns am 19.10.2020 mitgeteilt. Somit konnten wir am 29.10.2020 beim Landratsamt Meißen den Fördermittelantrag nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER – Entwicklungsstrategien (RL LEADER / 2014) stellen.

Die bewilligten Ausgaben belaufen sich auf 150.559,49 € (brutto). Bei einer 60 % Förderung ergibt sich eine Zuwendung in Höhe von 90.335,69 €.

Im Ortsteil Strießen, in Höhe der Lindenallee in Richtung Ortskern, befindet sich kein durchgängiger Gehweg an der stark befahrenen Kreisstraße (K8551). Dies ist aber aus Sicherheitsaspekten für unsere Kinder und Jugendlichen dringend nötig. Unsere Kinder und Jugendlichen müssen bei starkem Verkehrsaufkommen auf einem unbefestigten Randstreifen, welcher auf einer Seite durch die Kreisstraße und auf der anderen Seite durch ein stark abfallendes Gelände (1,40 m) begrenzt ist, entlanglaufen.

Dieses Vorhaben wird im Rahmen der LEADER-Entwicklungsstrategie mit dem Ziel der Erreichung einer ausgewogenen räumlichen Entwicklung der ländlichen Wirtschaft und Gemeinschaften unterstützt. Mit der Schaffung eines Gehweges wird die Verkehrssicherheit und die Lebensverhältnisse für die Einwohner und vor allem für die Kinder erheblich verbessert.

 
 

Vorhaben:
Abbruch Bebauung (Schuppen, Wohnhaus, abflusslose Grube, Einfriedung) und Errichtung öffentlicher Spielplatz als Nachnutzung in 01561 Priestewitz OT Zottewitz, Seußlitzer Straße 4; Flst.-Nr.: 40 der Gemarkung Zottewitz

Logo LEADER

Am 19.12.2019 reichte die Gemeinde Priestewitz dieses Vorhaben zur Prüfung und Erteilung des positiven Votums beim Dresdner Heidebogen ein. Das positive Votum des Koordinierungskreises wurde uns am 06.02.2020 mitgeteilt. Somit konnten wir am 24.03.2020 beim Landratsamt Meißen den Fördermittelantrag nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER – Entwicklungsstrategien (RL LEADER / 2014) stellen.
Die geschätzten Ausgaben belaufen sich auf 43.999,99 € (brutto). Bei einer 80 % Förderung ergibt sich eine beantragte Zuwendung über 35.199,99 €.
Mit dem Vorhaben soll ein nicht mehr nutzbares / verfallenes Gebäude in der Ortslage Zottewitz abgerissen werden. Nach dem Abriss wird ein kleiner Spielplatz mit 3 Spielgeräte entstehen.
Dieses Vorhaben unterstützt das Ziel im Rahmen der LEADER-Entwicklungsstrategie die Ortsinfrastruktur weiterzuentwickeln und somit die Aufenthaltsqualität und Attraktivität in der Ortslage zu verbessern.

 
 

Hinweis zum E-Mail-Verkehr mit der Gemeindeverwaltung

Im letzten Jahr ist die Anzahl der im Umlauf befindlichen Schadsoftware rasant gestiegen. Ein „Einfallstor“ für diese Schadsoftware sind häufig die als Anlage zu E-Mails versendeten Office-Dokumente in den alten Formaten (*doc, *xls, *ppt u.s.w.). Um unser System und damit Ihre Daten ordnungsgemäß zu schützen wurde es notwendig, diese E-Mails mit Anhängen im alten Format durch unser Sicherheitssystem blockieren zu lassen. Somit werden diese E-Mails nicht mehr mit Anlage zugestellt.
Wir bitten Sie daher, Artikel für unser Amtsblatt oder andere Dokumente, welche Sie uns zusenden möchten, nur noch in den aktuellen Office-Formaten (z.B. *docx, *xlsx, *pptx u.s.w.) beizufügen.

 
 

Vorhaben: Erweiterung der Kita Priestewitz durch einen Anbau in 01561 Priestewitz, Strießener Straße 12, Flst.-Nr. 291/1 der Gemarkung Priestewitz

Logo LEADER

Am 30.08.2018 reichte die Gemeinde Priestewitz dieses Vorhaben zur Prüfung und Erteilung des positiven Votums beim Dresdner Heidebogen ein. Das positive Votum des Koordinierungskreises wurde uns am 09.11.2018 mitgeteilt. Somit konnten wir am 29.11.2018 beim Landratsamt Meißen den Fördermittelantrag nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER – Entwicklungsstrategien (RL LEADER / 2014) stellen.

Die geplanten und beantragten Ausgaben belaufen sich auf 355.948,66 € (brutto). Bei einer 80 % Förderung ergibt sich eine beantragte Zuwendung über 284.758,93 €.

Das Vorhaben umfasst insbesondere die Errichtung eines neuen Anbaus an der Südfassade und die Erneuerung der Fußbodenbeläge in 3 Räumen des Bestandsgebäudes. Durch den Anbau soll im Erdgeschoss ein Speiseraum für unsere Kinder der Einrichtung entstehen. Im Obergeschoss sollen dringend benötigte Sanitäreinrichtungen und ein Personalraum geschaffen werden.

Dieses Vorhaben wird im Rahmen der LEADER-Entwicklungsstrategie mit dem Ziel der Erreichung einer ausgewogenen räumlichen Entwicklung der ländlichen Wirtschaft und Gemeinschaften, einschließlich der Schaffung und des Erhalts von Arbeitsplätzen unterstützt. Mit der Schaffung des Anbaus an die Kindereinrichtung werden die Bedingungen für die Kinder und Arbeitsbedingungen für unser Personal erheblich verbessert.

 
 

Zuwendung des Freistaates Sachsen für Instandsetzungs- und Erneuerungsmaßnahmen gemäß Teil B der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger (RL KStB)

Die Gemeinde Priestewitz konnte auf Grund der ausgereichten Zuwendungen gemäß RL KStB Teil B im Jahr 2018 folgende Straßenbaumaßnahmen durchführen:

Instandsetzung Gehweg im Zuge der Instandsetzung K 8552 OD Böhla

Bauende: 20.11.2018
Bauausführende Firma: Tief- und Kulturbau Mühlbach GmbH, 01561 Lampertswalde/OT Mühlbach
Gesamtkosten: 189.564,45 €

Kosten der Teilmaßnahme Instandsetzung Gehweg: 149.396,41 EUR

Erträge durch das Land Sachsen: 86.184,93 EUR
Erträge aus Kostenbeteiligungen Dritter: 1.023,00 EUR

Eigenmittel Gemeinde Priestewitz: 62.188,48 EUR

Diese Maßnahmen wurden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Sächsischen Abgeordneten des Landtages beschlossenen Haushaltes.

Sachsenwappen
 
 

Wichtige Information des Kreisumweltamtes

„Wasserentnahme zur Bewässerung aus Gewässern bleibt verboten“

Auf Grund der seit Wochen andauernden trockenen Witterung ist die Wasserführung in den Gewässer im Landkreis Meißen sehr niedrig. Daher wird dringend auf die Einhaltung der verbotenen Entnahme von Wasser zu Bewässerungszwecken verwiesen.

Einzelheiten sind in der gültigen „Allgemeinverfügung zur Beschränkung der Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern“ vom 12.07.2019, die im Amtsblatt für den Landkreis Meißen am 02. August 2019 bekanntgemacht wurde, nachzulesen.

Zudem kann die Allgemeinverfügung über folgenden Link recherchiert werden

http://www.kreis-meissen.org/download/Landratsamt/Allgemeinverfuegung_Untersagung_Wasserentnahme_12.07.19_L.PDF

 
© Gemeinde Priestewitz
Zur Druckansicht